nach oben

"Das Experiment" - Theater am Limit

 

Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie den kommenden Donnerstag, den 15. November, und Freitag, den 16. November, verbringen können:


Option A: Sie können alleine daheim in Ihrem Zimmer sitzen, um Ihre Socken alphabetisch zu ordnen oder Ihre Zehennägel akkurat gemäß geltender DIN-Norm zu schneiden, während Sie sich sicher fragen werden, warum Ihr Leben so abgrundtief langweilig und ereignislos vor sich hin plätschert.


Oder Option B: Sie kommen am 15. wie auch am 16. November spätestens bis 19:30 Uhr ins Stadtforum Bad Saulgau, um  gebannt das genialste Theaterstück aller Zeiten zu verfolgen – das „Experiment“ (Bühnenfassung: Claude Girardi). Die auf dem Bestseller von Mario Giordano basierende Inszenierung des Theater-Kurses des Wirtschaftsgymnasiums Bad Saulgau wird Ihr Leben in seinen Grundfesten erschüttern und dafür sorgen, dass sich die penibel geschnittenen Zehennägel allesamt vor wohligem Schauer und ekstatischem Entzücken kräuseln werden.

 

Sie fragen sich nun zu Recht, wovon eine solch einzigartige Kreation des menschlichen Geistes, diese Sternstunde der deutschen Theaterkunst handeln wird!

 

Wir werden Ihnen die Geschichte eines Experiments erzählen, das im Grund relativ harmlos beginnt – dreizehn Versuchspersonen nehmen an einem psychologischen Experiment teil, in welchem der Alltag einer Haftanstalt nachgestellt und simuliert werden soll, was sich prinzipiell nach einer unterhaltsamen Spaßsession anhört: Zwei Wochen in einem fingierten Knast chillen, dreimal täglich eine warme Mahlzeit verschlingen und dafür 2.800,00 Flocken abgreifen. Klingt nach dem Deal des Jahres!!!

 

Dumm nur, wenn einige Wärter plötzlich die dunkle Seite in sich entdecken und auf Kampfmodus umschalten, wodurch die entspannte Atmosphäre ein jähes Ende findet.

 

Dumm nur, dass tief in uns Menschen ein kleiner Neandertaler sitzt, der nur darauf wartet entfesselt zu werden, um ein Inferno zu entfachen, dass Sie sich sicher selbst in Ihren kühnsten Albträumen niemals zu erträumen gewagt hätten.

 

Willkommen in der Hölle der menschlichen Seele, was allemal spannender ist, als das Sortieren der Socken.

 

Also – wenn Sie einen grandiosen Abend erleben möchten, dessen Zauber Sie auf alle Zeiten in höhere geistige Sphären katapultieren soll, zögern Sie nicht, plündern Sie Ihr Aktiendepot und begeben Sie sich vertrauensvoll in die Hände der, und dies sei in aller Bescheidenheit angemerkt, besten Theatertruppe des Universums.

 

Ort: Stadtforum Bad Saulgau

Beginn: 19:30 Uhr (Saalöffnung: 19:00 Uhr)

Karten an der Abendkasse

Eintritt für Erwachsene: 10,00 EUR

(hiervon 1,00 EUR als Spende an die Aktion "Drachenkinder")

Eintritt für Schüler, Studenten und Auszubildende: 5,00 EUR

(hiervon 50 Cent als Spende an die Aktion "Drachenkinder")

 

P. S. Die Vorstellung für den Freitag ist nahezu ausverkauft - letzte Restkarten können noch im Sekretariat erworben werden.

 

Text: Thomas Anton Petrich

Bild: Heidi Hockl

 
By the way ... wir möchten uns an dieser Stelle ganz, ganz herzlich bei unseren Sponsoren bedanken, die einfach nur cool sind:

 

Kieswerk Wagenhart

Augenoptik Klaus Nerlich
Bäckerei Matthias Walter
Blüte und Frucht Vollmer
Campus - Fitness- und Freizeitanlage
Derpart Reisebüro Diesch - Inhaber Peter Hipp
Divan de Luxe - Türkische Gerichte und Spezialitäten
Dr. med. Jürgen Koch - Facharzt für Urologie
Dreikönig-Stüble
Florian Franz Zeller - Freiherr von Absberg
HAIR-POINT - Liane Reichle-Gerster
Heidi Strobel

 

Helmut Huyer Dachbegrünung
K-u-D Kopie und Druck
Kostbar - Restaurant & CafeBad Saulgau
Lehmbau Hafner
Restaurant Steakhaus Ochsen
Rund um`s Rad - Rolf Schmid
Sanitätshaus Feine
SAR Bechinger GmbH
Techno Sarp
Theo Beutinger GmbH
TIM Service GmbH
Volksbank Bad Saulgau

 

Vielen Dank für die Unterstützung!

 








9524