nach oben

Vielfalt (Diversität) – Integration – Applaus

Applaus nicht nur in Zeiten von Corona für die Pflege, sondern jedes Jahr wieder für die Absolventinnen und Absolventen des Ausbildungszweiges ALLTAGSBETREUUNG.

 

Kl. 2BFPTAB mit Klassenlehrerin M. Rößler-Wacker

 

An unserer Schule werden seit Jahren Schülerinnen und Schüler ausgebildet, um die Lebensqualität alter und behinderter Menschen zu verbessern und sie kompetent in ihrem Alltag zu betreuen, zu begleiten und zu unterstützen. Dieses Jahr haben wieder sechs ganz unterschiedliche Menschen – vier verschiedene Nationalitäten, Biografien und Startbedingungen – diesen Abschluss erreicht, indem sie sich in zwei Jahren vielfältige fachliche, soziale und methodische Kompetenzen erarbeitet haben. Zwei von ihnen haben zusätzlich an der Schule einen Sprachkurs in Deutsch besucht.

 

Ein Beispiel gelingender Integration, gerade weil die Vielfalt, die Diversität einlädt, sich gegenseitig kennen zu lernen, gemeinsam neue Erfahrungen zu machen, sich persönlich weiter zu entwickeln und nicht zuletzt einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten zum Gelingen eines Miteinanders von Jung und Alt von behinderten und nicht behinderten Menschen. Was die Ausbildung an Fähigkeiten vermittelt, hat die Klassenlehrerin Frau Rößler-Wacker, höchst zutreffend zusammengefasst, in einem Gedicht von Maria Sassin gefunden.

 

Mit den BIENENWÜNSCHEN erhielten die Schülerinnen und Schüler ihre Abschlusszeugnisse überreicht.


BIENENWÜNSCHE

Ich wünsche dir die ACHTSAMKEIT der Biene,
die sammelt, ohne zu zerstören.

Ich wünsche dir die BEHARRLICHKEIT der Biene,
die nicht aufgibt, bis ihr Ziel erreicht ist.

Ich wünsche dir die EINZIGARTIGKEIT der Biene.

In ihrem Staat leben Millionen Schwestern, doch keine ist wie sie.

Ich wünsche dir den FEINSINN der Biene -
sie findet auch verborgenste Schätze

Ich wünsche dir die GROSSZÜGIGKEIT der Biene -
sie nährt mit ihrem gesammelten Nektar ihr Volk.

Ich wünsche dir die WEISHEIT der Biene -
sie weiß, dass Geben und Nehmen gleichermaßen zum erfüllten Leben gehören.

Ich wünsche dir die UNVERDROSSENHEIT der Biene -
findet sie in einer Blüte keinen Nektar, fliegt sie munter weiter.

Ich wünsche dir die LEBENSFREUDE der Biene,
deren frohes Summen sie durch den ganzen Tag trägt.

Ich wünsche dir die TREUE der Biene –

Sie kehrt immer wieder zu ihrer Königin und ihrem Heim zurück.

Ich wünsche dir das AUFGEHOBENSEIN der Biene -
in ihrem Stock fühlt sie sich am rechten Platz.

Ich wünsche dir die WEHRHAFTIGKEIT der Biene.
Sie verteidigt sich in Gefahr, doch verletzt sie nie ohne Grund.

Ich wünsche dir die LEICHTIGKEIT der Biene –
Froh summend schwebt sie über den Dingen.

Ein Blick auf das Leben der Bienen schenkt deinem Leben neue Süße.

                                                            Maria Sassin

 

Frau Croisier, die Schulleiterin, und Frau Füssinger, die Fachabteilungsleiterin der Alten- und Sozialpflege, betonten, wie wichtig die tägliche Arbeit der Alltagsbetreuer*innen ist. Sie sprachen allen ihre Anerkennung und Wertschätzung aus und gaben ihnen die besten Wünsche mit auf ihren weiteren Lebensweg.

JUBEL!

RÖW

22.07.2020

10299