nach oben

Studieninfotag online im Klassenzimmer

Schüler der Helene-Weber-Schule informieren sich mit Tablets über das Studienangebot 

 

 

Am Buß- und Bettag fahren die Oberstufen-Schüler der Helene-Weber-Schule traditionell quer durch Baden-Württemberg. Der Grund ist der Studieninfotag, an dem sich die Hochschulen des Landes öffnen und Einblicke in die diversen Studienausrichtungen geben. Schule unter Pandemiebedingungen verändert Vieles, so auch die digitale Organisation und Gestaltung des Studieninfotages 2020, ein Projekt des Kultusministeriums. Durch das Onlineformat waren die Bad Saulgauer Schüler binnen weniger Sekunden in Mannheim, Karlsruhe, Freiburg oder Ulm.

 

 

 

39 Schüler der Jahrgangsstufe 1 des Wirtschaftsgymnasiums und des Berufskollegs II (Pflege und Wirtschaft) konnten sich über das vielfältige Angebot der Hochschulen online inspirieren lassen. Mit eigenen oder von der Helene-Weber-Schule geliehenen Tablets fand eine virtuelle Reise durch Universitäten statt, bei der an Campusführungen partizipiert sowie mit Studierenden oder der zentralen Studienberatung gechattet wurde. Im Vordergrund stand die digitale Teilnahme an Präsentations-Veranstaltungen der einzelnen Studienfächer. Mithilfe einer Suchfunktion war es zudem möglich, die verschiedenen Fachrichtungen, die nach dem Abitur oder der Fachhochschulreife eingeschlagen werden können, zu konkretisieren. Darüber hinaus betrachteten die Oberstufen-Schüler ihre Wunschstudienbereiche filmisch.

Besonders interessiert zeigten sich die angehenden Abiturienten an den Studiengängen Wirtschaftswissenschaften, Soziale Arbeit und Wirtschaftsinformatik. Des Weiteren waren auch Medizin, Jura und Pharmazie gefragt. Der organisierenden Lehrerin Elke Nuhn gelang es hervorragend, den Studieninfotag 2020 in den Schulalltag zu integrieren, wenn auch in diesem besonderen Schuljahr anders als die Jahre zuvor.

NUN,BAR

18.11.2020

 

10367