nach oben

Servus und Vergelt‘s Gott, Martin Gneiser

   

Versetzungen zum kommenden Schuljahr:
Dr. Martin Gneiser

 







Lieber Martin,

nach vier Jahren an der Helene-Weber-Schule verabschiedest du dich nach Bayern.

Für welche Themen brennst du im Unterricht?

Den Schüler*innen zu verdeutlichen, dass Wirtschaft nicht nur ein theoretisches Fach ist, sondern dass (volks-)wirtschaftliche Fragestellungen auch im Alltag der Schüler*innen ständig präsent sind.

 

Respektvoller und fairer Umgang – immer zusammen mit a bisserl Humor – den Schüler*innen vorzuleben und weiterzugeben.  

 

 

Was waren deine prägendsten Erlebnisse an der Helene-Weber-Schule?

Bad Saulgauer Fasching (Fasnet, Anmerkung der Redaktion)

 

 

Gab es einen Höhepunkt?

Toll fand ich immer, wenn Schüler*innen nach ihrem Abschluss auf ein paar Worte persönlich vorbeikamen und sich persönlich verabschiedeten.

 

Und natürlich die legendären Faschingsauftritte ...

 

Gab es einen Tiefpunkt?

Corona-bedingt nicht an die Helene-Weber-Schule zu können und die Schüler*innen und Kolleg*innen persönlich zu sehen und zu unterrichten.

 

Inwiefern hat Sie das Schulleben an der Helene-Weber-Schule dich persönlich geprägt?

Aufgrund der kuschligen Größe der Schule, entstehen viele persönliche Schüler-Lehrer-Beziehungen. Das Kollegium war immer sehr hilfsbereit und unkompliziert.

 

Vervollständige die Sätze:

Wenn ich an Klassenfahrten denke, dann denke ich an die Granada-Sprachreise und die vielen Tapas, die es kostenlos zum Vino Tinto gab.

 

Wenn ich an Klassenarbeiten denke, dann war die Korrektur oftmals sehr frustrierend.

 

Wenn ich an Kolleg*innen denke, dann wird mir jetzt schon ganz „weh“ ums Herz.

 

Wenn ich an meine Fächer denke, dann hätte ich manchmal lieber den Schüler*innen was zum Überleben im Alltag mitgegeben, als sie für komplexe, Schülerfremde Themen zu motivieren.

 

Wenn ich an die Helene-Weber-Schule Schule denke, dann hatte ich vier sehr schöne und glückliche Jahre hier und werde die Kolleg*innen und die Atmosphäre hier vermissen!

 

Lieber Martin,

wir wünschen dir, dass du nun (endlich) richtig heimisch wirst, mit allem, was dazu gehört, dass du weiterhin so fokussiert auf guten Unterricht bleibst und beneiden dein neues Kollegium in Illertissen um deine Lehrerpersönlichkeit, durch die du auch in vier Jahre viele Impulse an der Helene-Weber-Schule setzen konntest – behalte uns in guter Erinnerung!

BAR

10304