nach oben

Projekttag 2019: Die Helene-Weber-Schule wird kreativ

Vielfältige Projekte zu unterschiedlichsten, oft kreativen Themen kennzeichneten den Projekttag 2019 an der Helene-Weber-Schule:


Spanisch für den nächsten Urlaub: Hier wurde das wichtigste Vokabular für einen Urlaub in Spanien kennengelernt. Natürlich durften spanische Snacks auch nicht fehlen.

 

Multikultiküche: Mit viel Engagement und Liebe wurden zahlreiche Gerichte aus verschiedenen Küchen zubereitet, auch die schwäbischen Kässpätzle durften dabei nicht fehlen.

 

Integration ins Schwobaländle: Bei ein paar Snacks wurde über Schwierigkeiten und Erfolgsmomente bei der Integration geredet. Zu Besuch war eine Syrerin.

 

Breakdance: Beim Breakdance wurden einige Grundübungen gezeigt und erlernt. Dabei durfte der Spaß nicht fehlen.

 

Kreativ mit Steinen: Eine riesen Auswahl an Steinen wurde bemalt. Zwischen Vorlage und dem Produkt war fast kein Unterschied sichtbar.

Tischtennis: Hier wurden Grundkenntnisse vom Tischtennis kennengelernt, wie z. B. der Aufschlag. Außerdem wurde am Ende ein Turnier gespielt.

 

Kreatives Malen und Gestalten: Bei diesem Kreativprojekt wurden der Fantasie keine Grenzen gesetzt und potenzielle neue Picassos gekürt.

 

Hilfe in Lebenskrisen: In diesem Workshop wurden ernste Themen besprochen, wie z. B. Suizidgefahr und man konnte viele interessante und wichtige Dinge über Lebenskrisen erfahren.

 

Workout im Freien: Für frische Luft – auch bei über 30 Grad – und kalorienverbrennende Bewegung sorgte das Workout im Freien, bei dem u.a. der Trimm-Dich-Pfad in Angriff genommen wurde.

 

KlosterOrte – BegegnungsOrt: Eine Exkursion führte ins Jugendhaus des Klosters Sießen und ergab Einblicke in das oft wenig bekannte Klosterleben sowie Informationen über die Begegnung der Schwestern mit der Öffentlichkeit.

 

Musikworkshop: Im Musikworkshop wurden u.a. mit Hilfe von Trompeten verschiedene Areale des Gehirns angesprochen und stimuliert.

BAR

25.07.2019

 

 


 

 

 

 

10103