nach oben

Herzlich willkommen!

 Fünf neue Lehrkräfte an der Helene-Weber-Schule
von links nach rechts: Sabrina Sontag, Friederike Majer, Sebastian Vosseler (Schulleiter), Cariem Said, Marita Reiff, Larissa Bihler

Zu Beginn des Schuljahres 2020/21 durfte das Kollegium der Helene-Weber-Schule Bad Saulgau fünf neue Kolleg*innen begrüßen. Die unterschiedlichen Fächerkombinationen und fachlichen Ausrichtungen zeigen die Vielfalt der Schule mit ihrem kaufmännischen und sozialpflegerischen Profil. Die beruflichen Erfahrungen zeigen die lebensweltliche Verankerung der Lehrkräfte, die den Schüler*innen an einer beruflichen Schule sowohl in den Vollzeitschulen wie dem Wirtschaftsgymnasium als auch in der dualen Ausbildung als angehende Pflegekraft oder Kauffrau/-mann neben den theoretisch vermittelten Inhalten stets zugute kommen.

 

Sabrina Sontag hat ihr Referendariat erfolgreich beendet und startet nun mit den Fächern Englisch und VBL (Volks- und Betriebswirtschaftslehre) mit einem vollen Lehrauftrag. Bereits in den Sommerferien hat sie aktiv an den Lernbrücken teilgenommen. In diesem vom Land Baden-Württemberg initiierten Programm wurden Themen und Inhalte, die während der Corona-Pause im Fernlernunterricht vermittelt wurden, wiederholt und vertieft. Schon während ihres Bachelorstudiums der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Konstanz sammelte sie bei In- und Auslandspraktika Erfahrungen in der Personalbetreuung und in der Personalentwicklung. Sie sammelte während ihres Masterstudiums zur Wirtschaftspädagogik praktische Erfahrungen bei der Firma Bosch, weshalb sie auch nach ihrem Studium vorerst bei Bosch in München arbeitete.

Sabrina Sontag engagiert sich aktiv in der Dorauszunft ihrer Heimatstadt Bad Saulgau.

 

Auch Cariem Said hat seinen Vorbereitungsdienst beendet und ist als Direkteinsteiger ebenfalls voll ausgebildete Lehrkraft und kann seine reichhaltige Expertise produktiv in die Abteilung Pflege einbringen. Der aus Eriskrich stammende Said sammelte diverse praktische Erfahrungen, beispielsweise in der stationären Altenpflege, im mobilen Dienst, im Hospiz, in einer Demenz-WG sowie in der Bauchchirurgie im Krankenhaus in Tettnang. Bis zu seinem Wechsel an die Helene-Weber-Schule Bad Saulgau lehrte Cariem Said fünf Jahre lang am Diakonischen Institut in Friedrichshafen an der Berufsfachschule für Altenpflege. Darüber hinaus hat er seit 2013 einen Lehrauftrag an der Dualen Hochschule im Studiengang Gesundheitsmanagement. Nach einem Vertretungseinsatz von April bis Juli 2018 entschied er sich, trotz unbefristeter Zusagen anderer Pflegeschulen, für die Helene-Weber-Schule. Cariem Said ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Blitzenreute.

 

Friedericke Majer studierte an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen die drei Fächer Sport, Biologie und Englisch. Während ihres Studiums absolvierte sie ein Jahr an der San Francisco State University. Dabei verbesserte sie nicht nur ihre Sprachfähigkeiten in Englisch, sondern bekam interessante Einblicke in die Meeresbiologie. Nach ihrem Referendariat war sie einige Zeit in der Erwachsenenbildung im Coaching in Reutlingen tätig. Die Überzeugung, dass Bildung ein Türöffner ist, hat sie angetrieben, wieder zurück an die Schule zu kommen und hierzu an der Helene-Weber-Schule einen positiven Beitrag zu leisten. Die gebürtige Sigmaringerin trainierte in ihrer Jugend und als junge Erwachsene viel Judo, kämpfte in der 1. Bundesliga und gewann die Deutschen Meisterschaften für Studierende.

 

Larissa Bihler verbrachte ihre Studienzeit im Bereich Ökotrophologie und Ernährungswissenschaften in Fulda und Bonn. Dort beschäftigte sie sich vor allem mit Gesundheits- und Nachhaltigkeitsthemen, die in engem Bezug zum Ernährungs- und Konsumverhalten privater Verbraucher*innen stehen. Im Anschluss an Ihr Studium war sie im Raum Köln in der Lebensmittelindustrie tätig. Darauf folgte eine Tätigkeit am Regierungspräsidium Tübingen, wo sie in der Aus- und Weiterbildung im Bereich Hauswirtschaft tätig war. Später wechselte sie ans Landratsamt Reutlingen, wo sie auch in der Ausbildungsberatung für Hauswirtschafterinnen beschäftigt war. Nach positiven Erfahrungen als Honorarlehrkraft an einer Fachschule für soziale Berufe ergreift Frau Bihler nun die Möglichkeit des Direkteinstieges an der Helene-Weber-Schule.

 

Marita Reiff ist gelernte Krankenschwester. Nach mehrjähriger Tätigkeit in diesem Berufsfeld hat sie an der Hochschule Ravensburg-Weingarten Pflegepädagogik studiert. Hierbei konnte sie akademische Inhalte erwerben, neben dem pflegewissenschaftlichen Know-how wurde auch erziehungswissenschaftliche und berufspädagogische Expertise angeeignet. Dieser Studiengang befähigt Frau Reiff auch in der neu strukturierten Ausbildung der generalistischen Pflege zu unterrichten. Zuletzt hat sie zwei Jahre lang als Vertretungslehrkraft an der Justus-von-Liebig-Schule in Überlingen gearbeitet und damit bereits Erfahrungen an einer beruflichen Schule, die pflegerisch ausbildet, gesammelt. Die alleinerziehende Mutter zweier Töchter wagt nach einer schweren Erkrankung den Direkteinstieg an der Helene-Weber-Schule Bad Saulgau.

  

Den neuen Schulleiter Sebastian Vosseler stellen wir in einem separaten Bericht vor.

BAR

 

10353