nach oben

Herr Vosseler, unser neuer Schulleiter, stellt sich vor

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Vosseler,

 

die Helene-Weber-Schule darf Sie als
neuen Schulleiter ganz herzlich willkommen heißen.

  • Warum sind Sie gerne Lehrer und nun Schulleiter?
    Für mich war und ist es fast immer spannend Neues zu lernen. Ich habe Lernen trotz Anstrengung nur selten als Last erlebt, und dazu haben auch einige meiner Lehrer beigetragen. Als Lehrer ist es eine besondere berufliche Verpflichtung stets dazuzulernen, sowohl fachlich als auch im Umgang mit Schülerinnen und Schülern. Nicht nur das Weltwissen verändert sich, sondern auch die Gesellschaft. Es mir wichtig, Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, Lernen nicht nur als Anstrengung, sondern als Chance wahrzunehmen. Es freut mich sehr, wenn ich erleben darf wie sich Schülerinnen und Schüler weiterentwickeln, sich in Schule, Ausbildung und Gesellschaft engagieren und ihren Weg finden. Als Schulleiter habe ich die Chance dies nicht nur im Unterricht, sondern auch durch die Förderung eines guten schulischen Umfeldes zu unterstützen.
  • Für welche Themen brennen Sie (im Unterricht)?
    Die Vielfalt des Lebens und seine Komplexität hat mich schon immer fasziniert. Einerseits aus einem naturwissenschaftlichen Blick, andererseits jedoch auch aus ganzheitlicher Perspektive. Deshalb ist mir Biologie seit meiner Schulzeit auch über die typischen Inhalte der Biologie und Gesundheitslehre der beruflichen Schulen hinaus besonders wichtig.
  • Was hat Sie angetrieben, Schulleiter zu werden?
    Mir ist es wichtig, mich einzubringen und meinen Teil dazu beizutragen Schule weiterzuentwickeln. Es gibt als Lehrer viele Möglichkeiten sich dafür zu engagieren. Als Schulleiter befindet man sich aber in einer Schlüsselstelle und ich hoffe darauf, hier besonders wirksam zu sein.
  • Was wünschen Sie sich in ihrer neuen Funktion?
    Dass ich weiterhin so viel Unterstützung durch ein engagiertes Team erhalte, wie ich es derzeit erlebe. Ich baue darauf, dass politische Entscheidungen die Arbeit der Schule erleichtern. Ich wünsche mir, dass sich viele Beteiligte am Schulleben aktiv einbringen.
  • Weshalb haben Sie sich für die Helene-Weber-Schule entschieden?
    Vor zehn Jahren konnte ich die Helene-Weber-Schule erstmals besuchen. Der helle Neubau und die angenehme zuversichtliche Atmosphäre haben mich damals beeindruckt. Ich erlebe mein Kollegium als optimistisch und aktiv, hier will man einfach gerne Schulleiter sein.
    Gleichzeitig bietet die Helene-Weber-Schule bei relativ kleiner Schülerzahl ein großes Spektrum von Schularten. Dass sie in einem so lebenswerten Ort wie Bad Saulgau liegt, hat meinen Entschluss mich hier auf die Stelle als Schulleiter zu bewerben ebenfalls bekräftigt.
  • Wie stellen Sie sich unsere Schule in 10 oder 20 Jahren vor?
    Als eine technisch aktuelle Schule, in der die Lernangebote noch stärker als bisher auf die Bedarfe der einzelnen Schülerinnen und Schülern zugeschnitten sein werden. Der Unterricht wird noch stärker von methodischer Vielfalt geprägt sein. Obwohl unsere Schülerinnen und Schüler nur wenige Jahre bei uns sind, werden wir wieder ein vielfältiges Schulleben haben und die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie werden nur noch in unserer Erinnerung existieren.

BAR

10354