nach oben

Flotte Bienen und Mehr

Altenpflege wie sie leibt und lebt, aktiv, kreativ, kooperativ und kommunikativ.

Jung und Alt, mal wieder vereint, im Foyer der Helene-Weber-Schule in Bad Saulgau. Dieses Jahr hat die zweite Klasse Altenpflege zusammen mit Frau Rößler-Wacker – dem Lehrplan und der Tradition folgend – zum Sommerfest „BIENEN und Mehr“ eingeladen. Inspiriert durch die vielen Impulse und Anregungen der Schülerinnen und Schüler ging es diesen Nachmittag über zu wie in einem Bienenstock und der unmittelbar angrenzenden Blumenwiese gleichzeitig. Gesellig und fröhlich scharten sich alte und junge Bienen (dies beinhaltet auch die männlichen Gäste und Schüler) um die von den SuS selbst gebackenen Leckereien und die bezaubernde Dekoration. Aktivität und Aufregung in den Bienenschwarm brachten die vorbereiteten Spiele und Bewegungsimpulse. So sehr, dass einzelne Gäste Lieder und Gedichte vortrugen, auf dem Harmonium (heute keyboard) die versammelte Schar unterhielten, bzw. beim Singen begleiteten und dieses Fest sichtlich genossen.

 

Über 15 ältere Menschen, die von den SuS in den stationären oder ambulanten Einrichtungen gepflegt, betreut und begleitet werden waren Teil dieses ganz besonderen Bienenschwarms. Viele Sommer haben sie schon kommen und gehen sehen, die ältesten TeilnehmerInnen über 90 ! an der Zahl. Was für eine Zeitspanne. Dankbar und erfüllt kehrten sie reich beschenkt, nicht nur mit duftendem Honig und Lavendelsträußchen, in ihr Zuhause zurück.

Für die jedes Jahr wieder glückende Zusammenarbeit sendet die Abteilung Altenpflege den kooperierenden Einrichtungen ein dickes DANKESCHÖN „flügelleicht“ hinterher.

 

Flügelleicht

In Blütenpollen baden

Nektar schlürfen

In Rosen- und Glockenblumenkelche tauchen

Sich vom Sonnenlicht durchwärmen

lassen

Gutes tun und

beschenkt werden

Fliegen

Und ab und zu

ein Tänzchen vollführen.

Biene müsste man sein

 

Carola Vahldiek

11.07.2019

 

 

10092