nach oben

ETWAS NEUES beginnt!

 





So lautet die Überschrift für das Auftaktseminar in der Altenpflege.


 

Für ALLE Schülerinnen und Schüler, die in diesen Tagen ihre Ausbildung an unserer Schule beginnen, gilt diese Aussage. Für die angehende Großhandelskauffrau genauso wie für den startenden Altenpfleger. Beide müssen sich auf NEUES einlassen, müssen offen sein für neue Inhalte, neue Menschen, neue Aufgaben und Herausforderungen. Sind Sie bereit?

 

Wir werden sehen.

UND

Wir begleiten Sie!


Speziell in der Pflege gilt es, auch bisher erworbene und gebildete Haltungen und Einstellungen zu überprüfen. Was macht das mit einem Menschen, andere Menschen am Ende ihres Lebens zu betreuen, zu pflegen, zu begleiten – durch Krankheit und Einschränkungen. Worauf legen wir das Augenmerk? Auf die Defizite, auf die Schwierigkeiten oder vielmehr auf DAS, was noch geht, was noch möglich ist, was ein Menschenleben erfüllt mit Freude, Zufriedenheit und Glück. Noch spielt Glück bei uns nicht die Rolle wie in Bhutan, wo Glück ein Staatsziel ist, oder wie in Dänemark, wo die glücklichsten Menschen wohl leben. Noch gibt es hier nicht wirklich ein Glücksministerium, dafür ein beachtenswertes interaktives Kunstprojekt (Links hierzu: Ministerium für Glück und Wohlbefinden und Wikipedia/ Ministerium für Glück und Wohlbefinden

 

Gleichwohl gilt es gerade in unserer Gesellschaft diesen Aspekt zu betrachten und einzubeziehen vor allem in den (Pflege-) Alltag.

 

Wir wünschen all´ unseren Schülerinnen und Schülern, ganz egal, welchen Ausbildungsweg sie einschlagen, in diesen Tagen einen guten Start und eine freudvolle Sicht auf das KOMMENDE und viel Glück.

 

Good LUCK!


 

STE

 

 

10026