nach oben

Informationen zum Wirtschaftsgymnasium - Profil Internationale Volks- und Betriebswirtschaftslehre

Ziele der Ausbildung

Aufbauend auf einem mittleren Bildungsabschluss ist das internationale Wirtschaftsgymnasium eine 3-jährige Vollzeitschule, die zum Abitur führt. Dieses öffnet den Abiturienten den Weg für alle Studiengänge an Universitäten in Deustchland und Europa, Fachhochschulen sowie Berufsakademien und aufgrund des praxisbezogenen Unterrichts einen problemlosen Einstieg in die berufliche Ausbildung.

 

Im Profilfach „Internationale Wirtschaft“ trägt der starken Internationalisierung und Globalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft Rechnung. Die Bedeutung der englischen Sprache als Konferenz-, Verhandlungs- und Hochschulsprache wird berücksichtigt.

 

Zielgruppe

Sprachbegabte SchülerInnen, denen folgende Kom­pe­tenzen wichtig sind:

- international ausgerichtete Kompetenz,

- interkulturelle Kompetenz,

- Fremdsprachenkompetenz.

 

Dauer und Abschluss der Ausbildung

Dauer:

Drei Schuljahre (Eingangsklasse und Jahr­gangsstufe 1 und 2) in Vollzeitunterricht mit einer Abschlussprüfung.

 

 

Abschlüsse:

 

Allgemeine Hochschulreife
(Ansicht Zeugnisformular: Vorderseite / Rückseite)

und

Internationales Abitur Baden-Würt­tem­berg am Wirtschaftsgymnasium
(Ansicht Zeugnisformular: Vorderseite)

oder

Zertifikat über den Besuch des bilingualen Zuges
(Ansicht Zertifikat)

und

Vorbereitung auf freiwillige außerschulische Sprachprüfungen

oder

Fachhochschulreife

Bei bestimmten Mindestanforderungen kann nach Abschluss der Jahrgangsstufe 1 in Verbindung mit einer Berufsausbil­dung oder eines Vollpraktikums die Fachhochschulreife erworben werden. (weitere Informationen hier.)

Anmeldung

Jeweils bis zum 1. März für das kommende Schuljahr. Zum Anmeldevorgang geht es hier!

Aufnahmebedingungen

In der Eingangsklasse des internationalen Wirtschaftsgym­nasiums können aufgenommen werden:

 

1. Schüler/innen eines Gymnasiums mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 11 (G9) bzw. in die Klasse 10 (G8),

 

2. Schüler/innen, die im Abschlusszeugnis (Zeugnis der Fachschulreife)

 - einer Realschule, Werkrealschule (Realschulabschluss an der Hauptschule),

 - einer zweijährigen Berufsfachschule,

im Durchschnitt der Fächer Deutsch, Englisch und Mathe­matik mindestens die Note befriedigend (3,0) und in jedem dieser Fächer mindestens die Note „ausreichend“ erreicht haben.

 

Können nicht alle Bewerber/innen aufgenommen werden, die die Voraussetzungen für die Aufnahme erfüllen, so findet ein durch Erlass geregeltes Auswahlverfahren statt. Maßgebend ist dabei zunächst der Notendurchschnitt aus den genannten drei Fächern.

 

Stundentafel: Eingangsklasse und Jahrgangsstufen 1 und 2

 

Pflichtfächer

Eingangs-
klasse

Jahrgangs-
stufe 1 u. 2

Deutsch

3

4

Englisch (A-Niveau)

3

4

Geschichte mit Gemeinschaftskunde

2

2

Religion/Ethik

2

2

Internationale Volks- und Betriebswirtschaftslehre

6

6

Global Studies

2

2

Ökonomische Studien

-

2

Mathematik

4

4

Physik

2

2/4

Biologie

2

2/4

Chemie

2

2/4

Informatik

2

-

Sport

2

2

 

Wahlpflichtfächer/Wahlfächer

Eingangs-
klasse

Jahrgangs-
stufe 1 und 2

Neu beginnende Fremdsprache B

 

 

     Französisch

4

4

     Italienisch

4

4

     Spanisch

4

4

Internationale Geschäftskommunikation

-

2

Privates Vermögenmanagement

2

2

Informatik

-

2

Psychologie

-

2

Seminarkurs

-

2

Literatur und Theater

2

2


Informationen zu den beiden Fremdsprachen (B-Niveau) finden sich

- für Spanisch hier und

- für Italienisch hier


Privates Vermögensmanagement (Lehrplan hier)


Ab der Eingangsklasse kann das Wahlfach Privates Vermögensmanagement gewählt werden.

Es werden fundierte Kenntnisse über den privaten Vermögensaufbau vermittelt.


Den Wahlbogen für die Eingangsklasse finden Sie hier.


Organisation und inhaltliche Eckpunkte